Was ich so alles ändern würde :)

Leider oder zum Glück leben wir hier in einer Demokratie und haben daher keinen Diktator. Aber mal so aus Gag, was würde ich ändern, wenn ich der Diktator von Deutschland wäre?

  1. Ausbau des Nahverkehrs bis zum machbaren Maximum – mindestens alle 30 Minuten muss ein Bus kommen, auch in der Pampa.
    Der bisherige Weg, nämlich „ey Leute, fahrt gefälligst mit Bus uns Bahn und wenn alle umgestiegen sind, bieten wir vielleicht oder auch nicht in 5 Jahren eine zusätzliche Verbindung an“ funktioniert so nämlich nicht. Da muss erst die Infrastruktur hinkommen und dann kann man den Leuten sagen „Steig gefälligst um“
  2. Firmen, die Homeoffice anbieten können, werden dazu verpflichtet, es auch zu tun. Wo immer möglich, komplett. Warum und wieso? Zum einen ist es Co2-technisch günstiger im Homeoffice zu arbeiten als sinnlos hin und her zu fahren. Zum anderen würden viele Leute gar nicht in die Städte drängen sondern lieber auf dem Land oder am Meer wohnen – können sie aber nicht weil sie sinnbefreit ins Büro fahren müssen.
  3. Leute die so Kotzkolben wie Zigarillos oder Zigarren rauchen, dürfen von ihren Mitmenschen straflos getötet werden
  4. wer Tickets, Hotelzimmer, Hardware oder sonstwas scalpen will, zahlt pro Betrugsfall 100.000€ Strafe in die Staatskasse
  5. Manager haften mit ihrem Privatvermögen für Fehler
  6. Abtreibung und auch das Informatieren darüber muss straffrei möglich sein
  7. Sterbehilfe ebenfalls straffrei ermöglichen
  8. keine unterschiedlichen Rentenkassen für Beamte Anwälte etc., sondern alle zahlen in die gleiche Kasse ein
  9. vollständige Offenlegung aller Einkünfte der Politiker – auch die Spenden unter 10.000 Euro müssen angegeben werden
  10. ebenfalls Politiker: bei nachgewiesener Korruption Rauswurf und Streichung aller Pensionsansprüche
  11. Manager kriegen Boni in Form von Aktienoptionen die erst 5 Jahre nach ihrem Ausscheiden eingelöst werden können. Damit haben sie nämlich plötzlich einen Anreiz, nicht kurzfristig durch Entlassungen den Kurs hochzupeitschen, abzukassieren und zuzusehen wie hinter ihnen das Unternehmen den Bach runter geht
  12. betrügerische Inkasso-Firmen sind auch so ein Problem. Die kassieren beispielsweise 350 Euro „Einigungsgebühr“ wenn man die monatliche Rate ändert. (Guckst Du hier). Kein Problem unter meinem Regime. Pro Betrugsfall 10 Mio Euro Strafe in die Staatskasse – mal gucken wie lange die das noch machen.

Ach ja, habe die Tage einen Bericht der Tagesschau gesehen, wie Bauern ihre Erdbeerfelder unterpflügen. Begründung: das Wetter war perfekt für Erdbeeren., nun gibt es zu viel davon bei zu wenig Nachfrage, der Preis geht runter, das lohnt alles nicht.

Hm, also entweder wird gejammert, dass das Wetter zu schlecht war und es zu wenig Erdbeeren gibt oder das Wetter ist zu gut und es gibt zu viele Erdbeeren. Gibt es eigentlich auch irgend einen Klimazustand wo die Berufs-Jammernden mal nix zu nölen haben? Ach nee halt, die werden ja fürs Jammern bezahlt.

Kann das mit den niedrigen Preisen übrigens so nicht bestätigen, aktuell kostet in Düsseldorf 1kg Erdbeeren 10 Euro. Letztes Jahren waren es noch 7.50 – aber die Preise sind ja soooo niedrig geworden…